Preise

Festpreis:

Leider gibt es Fahrschulen, die mit einem Festpreis locken. Doch Vorsicht:
Festpreise sind gesetzlich nicht erlaubt. Schließlich weiß keiner am Anfang der Ausbildung wie viele Fahrstunden du letztendlich benötigst, um sicher in die Prüfung zu gehen. Keine Fahrschule, die dir einen Festpreis versprochen hat, wird dich länger ausbilden, als es sich wirtschaftlich, gemessen am Festpreis, lohnt. So wird dich die Fahrschule dann natürlich schon zur Prüfung vorstellen, wenn der Festpreis mit deiner Fahrstundenanzahl erreicht worden ist. Die Gefahr, dann allerdings durch die Prüfung zu fallen, ist groß.


Solltest du so ein Festpreisangebot erhalten, dann lass es dir unbedingt schriftlich geben. Achte darauf, dass die Fahrschule dir dann auch darauf bescheinigt, dass dieser Festpreis bis zu Aushändigung des Führerscheins durch den Prüfer zählt. Sonst wird nach der ersten nicht bestandenen Prüfung normal abgerechnet. Dann wird es richtig teuer für dich.
Du wirst sehen, dass dir das keine Fahrschule schriftlich geben wird, weil sie es nämlich nicht darf.

 

Auch läufst du Gefahr, dass du gar nicht richtig ausgebildet wirst.
Beleuchtungsfahrten werden dann am Tage durchgeführt, Autobahnfahrten nur im Bereich Heide und auch die Überlandfahrten eher in der Stadt. Man wird dich dann davon zu überzeugen versuchen, dass du ja lieber in der Stadt fahren solltest, denn das kommt ja auch in der Prüfung hauptsächlich dran.


Bescheinigen wirst du die dann nicht richtig durchgeführten Pflichtfahrstunden im Nachweis der Fahrlehrers aber trotzdem, damit sichert er sich dir gegenüber nämlich ab. Denke aber dran: Die meisten Unfälle mit schwersten oder tödlichen Verletzungen passieren außerhalb einer Ortschaft, auf Autobahnen sowie nachts.

 

Bei uns kannst du sicher sein: Wir bilden dich so aus wie es vorgeschrieben ist. Wir wollen, dass du sicher fahren lernst.

 

Preise vergleichen:

Sicherlich wirst Du auch die Preise der einzelnen Fahrschulen vergleichen, beachte aber, dass auch der Prüfungserfolg ein wichtiges Kriterium sein sollte, genau so wie die Sympathie der Fahrlehrer. Du erhältst dafür letztendlich eine individuelle Leistung, auf dich persönlich abgestimmt.

 

  Am besten ist es, wenn du dir zum Vergleich eine Tabelle anlegst mit den Punkten:  
 
  • Grundbetrag
  • Grundausbildungsfahrstunde
  • Pflichtfahrstunden Überlandfahrt
  • Pflichtfahrstunden Beleuchtungsfahrt
  • Pflichtfahrstunden Autobahnfahrt
  • Vorstellungsentgelt zur theoretischen Prüfung
  • Vorstellungsentgelt zur praktischen Prüfung
  • Lehrmaterial

 
     

So kannst du die Preise realistischer vergleichen. Ein Anruf in einer Fahrschule mit der Frage "Was kostet ein Führerschein bei euch?" wird dir leider nicht unbedingt die genauen Preise nennen, sondern evtl. nur ein vermeintlich günstiger Lockpreis sein. Die Zusammensetzung des Gesamtpreises erhältst du nur über die Einzelpreise.

 

Unsere Preise:

Da die Preise der einzelnen Führerscheinklassen unterschiedlich sind und auch die Anzahl an Pflichtstunden in den einzelnen Ausbildungsklasse variieren, lass dich doch einfach mal von uns unverbindlich beraten.


Dabei stellen wir dir auch gerne unser Ausbildungskonzept vor, denn wir fahren mit dir nicht einfach drauf los, sondern bilden nach System aus.

 

Preisliste Führerscheinklassen Stand 01.07.2018*
Klasse
B
BE
B96
A1
A2
A
AM
L
T
C
CE
Grundbetrag
250.-

50.-

***
250.-
250.-
250.-
250.-
175.-
**
**
**
Fahrstunde
zu je 45 min
39.-
50.-
-
50.-
50.-
50.-
50.-
-
**
**
**
Überlandfahrt
zu je 45 min
45.-
60.-
-
50.-
50.-
50.-
-
-
-
**
**
Beleuchtungsfahrt
zu je 45 min
48.-
60.-
-
50.-
50.-
50.-
-
-
-
**
**
Autobahnfahrt
zu je 45 min
50.-
60.-
-
60.-
60.-
60.-
-
-
-
**
**
theoretische Prüfung
50.-
-
-
50.-
50.-
50.-
50.-
50.-
**
**
**
praktische Prüfung
115.-
115.-
-
115.-
115.-
115.-
115.-
-
**
**
**

Mofa 25 km/h Ausbildung komplett inkl. Lehrmaterial und praktischer Ausbildung nur 150.-
*** B96 Kursgebühr 600.-

Die Preise für den direkten Aufstieg in die Klasse A2 bzw. A betragen für den Grundbetrag € 175,-, Fahrstunde zu je 45 Min € 50,- sowie die praktische Prüfungsfahrt zu € 115,-

Lehrmaterial online inkl. App für jede Klasse € 60.-

* Allen Preise inkl. der zur Zeit gültigen gesetzliche Mehrwertsteuer. Die Klassen C/CE/L/T sind gemäß §4 Nr. 21b Umsatzsteuergesetz von der Umsatzsteuer befreit.

* Die TÜV Prüfgebühren der einzelnen Prüfungen erfährst du beim TÜV Nord Mobilität oder in unserer Fahrschule

** Die Preise für die Klassen T und C / CE erfährst du direkt bei uns, da diese vom Vorbesitz anderer Klassen und der
Fahrzeugnutzung abhängig sind


Finanzierung:

Sich über eine Fahrschule die Führerscheinausbildung finanzieren zu lassen ist in der Regel viel teurer, als ein Kredit bei deiner Hausbank. Vor allem musst du, solltest du über kein Einkommen verfügen, meistens einen Bürgen bzw. zweiten Kreditnehmer mit auf dem Kreditantrag unterschreiben lassen. Günstiger wir es also eher sich bei seiner Bank zu informieren bzw. sich privat finanziell helfen zu lassen.

 

Schau doch einfach mal bei uns vorbei und informiere dich,
wir freuen uns auf deinen Besuch.